Dienstag, 06.12.2022 Schwerpunkt Space Technologies

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Begrüßung 10:00 - 10:15 Uhr

Grußwort

Prof. Dr. Volker Gollnick, i-LUM Verbundprojekt


Session 1   10:15 - 10:55 Uhr

Foto:  OHB Bremen

Satellitensysteme

Dr. Charlotte Bewick

OHB SE (Bremen)

 

Satelliten sind aus dem modernen Leben nicht mehr wegzudenken. Sie helfen uns zu navigieren, beobachten das Wetter, unterstützen in Katastrophen und helfen uns den Klimawandel zu messen und zu verstehen. Doch wie werden Satelliten eigentlich gebaut? Charlotte Bewick erklärt, wie neue Satellitensysteme entstehen – von der ersten Zeichnung bis zum Launch – und wie ihr selbst zu Raumfahrtingenieuren werden könnt.

OHB System ist ein deutsches Familienunternehmen und einer der drei großen europäischen Satellitensystemhersteller. Dr. Bewick ist Leiterin der Vorentwicklung wissenschaftlicher Missionen bei OHB System in Bremen.

 

 

 



Session 2   11:15 - 11:55 Uhr

Grünes Fliegen

Dr. Anna Bauch

Airbus

 

Flugzeuge und Nachhaltigkeit sind Gegensätze? Für uns nicht! Nachhaltige Treibstoffe sogenannte Sustainable Aviation Fuels (SAF) sollen die bisherige Nutzung von Kerosin bereits in wenigen Jahren ersetzen. Und auch die Entwicklung des Wasserstoffflugzeug ist eine zeitnahe Lösung für Airbus, um den Flugzeugbauer in die Zukunft zu führen.  Bereits bis 2035 soll diese Vision Wirklichkeit werden, Flugzeuge mit Wasserstoff sollen im Linieneinsatz bei den Airlines sein. Ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz, der die gesamte Branche revolutionieren soll. Herausforderungen auf diesem Weg gibt es viele. Einblicke in eine klimaneutrale Zukunft der Luftfahrt gibt uns heute Dr. Bauch.

Foto: Airbus 2020 - all rights reserved 



Session 3   12:15 - 12:55 Uhr

Foto: Institut für Flugzeug-Produktionstechnik von der Technischen Universität Hamburg

Urbane Mobilität neu denken

Jil Eltgen

TU Hamburg, i-LUM-Verbundprojekt

 

Auch im Luftraum über der Hansestadt tut sich einiges in Sachen Nachhaltigkeit! Innovative Luftgestützte Urbane Mobilität kurz i-LUM lautet der Name eines Verbundprojektes von TUHH, HSU, HCU, HAW und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Es geht um Zukunftsszenarien und die Machbarkeit für den Einsatz innovativer Konzepte und Technologien in den Bereichen Waren- und Personentransport über den Dächern Hamburgs. Welche Infrastruktur ist notwendig, um dies Art der urbanen Mobilität umzusetzen? Wie könnte ein Verkehrsnetz in der Luft organisiert werden? Und wie lassen sich Bedürfnissen der Gesellschaft integrieren? Diese und weitere Fragen versucht das Projekt in Zukunft zu beantworten. Mehr über das Projekt erfahren wir heute von Jil Eltgen. 


Studienorientierung

Session 4   13:15 - 14:30 Uhr

 

Studienorientierung kompakt

Kurzpräsentation zur Berufsorientierung: In jeweils 10 Minuten werden nacheinander Studienoptionen passend zum Schwerpunkt vorgestellt. Im Anschluss können die Schüler:innen ihre Fragen stellen.

Flugzeugbau

Prof. Dr. Kay Kochan

HAW Hamburg

 

Allgemeine Ingenieurwissenschaften

Prof. Dr. Volker Gollnick

TU Hamburg

Geodäsie und Geoinformatik

 

Hafencity Universität


Projektförderer